Alternativen
zum
Kapitalismus

zurück

Home
Alternativen
 
Kritik
Reformen
Impressum 
Diskussion 

Blog

Friedhelm Hengsbach (Katholische Soziallehre):

Friedhelm Hengsbach hat seine Kritik am Kapitalismus vor allem auf die katholische Soziallehre gegründet. Er ist Jesuit und Wirtschaftsethikpriofessor in Frankfurt. Er will den Neoliberalismus durch mehr Solidarität mit den Schwächeren reformieren. Er macht Vorschläge für eine Reform des Kapitalismus.



Friedhelm Hengsbach wurde 1937 geboren. Er studierte Wirtschaftswissenschaften. Er ist Professor für Wirtschafts- und Gesellschaftsethik an der Philosophisch-Theologischen Hochschule St. Georgen in Frankfurt/Main. Er kritisiert vor allem den Sozialabbau. Er hat aber auch Vorschläge zur Reform des Kapitalismus und vor allem zur Arbeitsplatzbeschaffung gemacht. Seine Vorschläge lassen sich in vier Punkten zusammenfassen:
- Erweiterte Finanzierungsgrundlage der Sozialleistungen
- Präventive Tarifpolitik
- Vorrang für regionale und lokale Märkte
- Vorrang für persönliche Dienstleistungen
Die erweiterte Finanzierungsgrundlage der Sozialleistungen soll vor allem durch einen Umbau des Steuersystem erfolgen. Grundlage der Bemessung soll die Nettowertschöpfung der Betriebe sein. Dadurch würden arbeitsintensive Betriebe belastet und auch wohl Roboter besteuert. Die Präventive Tarifpolitik soll die Abschöpfung der konjunkturell vorauslaufenden Gewinneinkommen durch Lohnerhöhungen und Arbeistzeitverkürzungen entgegenwirken. Der Export der Bundesrepublik soll durch Umbau auf lokale Märkte abgebaut werden. Dann soll noch mehr in  persönliche Dienstleistungen im kulturellen und im Sportbereich umgeleitet werden. Denn auch hier könnte es durch Musikunterricht, Schauspielunterricht und Sportunterricht mehr Dienstleistungen geben.
Ich habe aber auch schon erlebt, dass Hengsbach wegen seiner Vorschläge ausgelacht wurde. Er entgegnete darauf, dass der Bereich der persönlichen Dienstleistungen so wachsen könne, dass er sich selbst trägt. Schließlich hätten sich Bauern früher einmal nicht vorstellen können, dass nur 5% Anteil Landwirte an der Bevölkerung einmal die ganze Bevölkerung ernähren würden, statt damals 80%.
Hengsbach ist ein entschiedener Gegener der neoliberalen Doktrin. Die Grundlage seiner Anschauungen liefert die katholische Soziallehre.


buecherfinder

Bookbutler

Buchpreis24

Literatur:

Friedhelm Hengsbach, Matthias Möhring-Hesse (Hrsg.:), Eure Armut kotzt uns an! Solidarität in der Krise, Frankfurt/Main, Fischer, 1995


Ecosia.org

Bing.com

Yahoo.com

Metacrawler.de

google.com

Links:

mit Friedhelm Hengsbach und katholische Soziallehre suchen



Email

Erstellt am 22.03.2004, Version vom 28.12.2016, Johannes Fangmeyer, GNU-FDL

zurück
Top